Logo AKV Landkreiskarte Rosenheim

 

Ertlhof

Träger: Krohn-Leitmannstetter GmbH,
Wasserburger Str. 8 , 83093 Bad Endorf
Einrichtung: sozialtherapeutische Einrichtung „Ertlhof“
Anschrift: Priener Str 17, 83253 Rimsting                    
Ansprechpartner: Arno Seidel, Einrichtungsleitung;
Andrea Pfannes, Stv. Einrichtungsleitung
Telefon: 08051/6902-0
E-Mail: einrichtungsleitung@ertlhof.de
Internetadresse: www.krohn-leitmannstetter.de

Unser Profil

WOHNEN BEDEUTET  FÜR UNS: „LEBEN  IN DER GEMEINSCHAFT“

Der Ertlhof  bietet ein Zuhause, in dem „ich so sein darf, wie ich bin“.
Im persönlichen Bereich ist Platz für Rückzug, der Bewohner kann Sicherheit und Schutz erleben. Das Zusammenleben im Wohnbereich ermöglicht soziale Kontakte und beugt der Isolation vor. Jeder Bewohner hat hier einen festen Ansprechpartner .Wohnen in der Gemeinschaft bedeutet auch ein Leben mit größtmöglicher Selbstbestimmung und Normalität, soweit ein institutioneller Rahmen dies irgendwie zulässt.
Wir beherbergen 74 Frauen und Männer in vier verschiedenen Wohnformen:

ARBEIT UND LEISTUNG BEDEUTET FÜR UNS: „HILF MIR, ES SELBST ZU TUN“.

SOZIALTHERAPEUTISCHE GRUPPEN BEDEUTEN:

Integrative Gruppenangebote zur Lebensbewältigung je nach persönlichen Ressourcen, Problematiken und Diagnosen, wie z.B.:

FREIZEIT BEDEUTET FÜR UNS. „IN BEWEGUNG ZU SEIN“:

Für Menschen mit psychischen Erkrankung zeigt sich das Gestalten von Freizeit aus verschiedenen Gründen schwierig: Sie empfinden häufig eine Leere, die sich als Langeweile äußert und können keine spezifischen Vorstellungen entwickeln. Sie sehen oft keinen Sinn in Tätigkeiten. Deshalb bieten wir vielseitige und bedarfsgerechte Unterstützung, mit dem Ziel, die Eigeninitiative und Selbstbestimmung der Bewohner zu wecken und zu fördern.
Praktische Beispiele: Sport, Entspannung, Musik, kulturelle Angebote, Ausflüge und Urlaub, Spiele, Feste feiern, Teilnahme am öffentlichen Vereinsleben.

BEI UNS KÖNNEN MENSCHEN LEBEN UND BETREUT WERDEN MIT:

Chronischer Schizophrenie; psychischer Behinderung mit Mehrfacheinschränkungen; Persönlichkeitsstörungen (wie z.B. Borderline-Persönlichkeitsstörung); Doppeldiagnose (Sucht/Psychose). Unsere abgestuften Lebens- und Arbeitsfelder bieten ganz individuell eine bedarfsgerechte Grundlage, langfristig Stabilität in der Gesamtbefindlichkeit zu erreichen.