Logo AKV Landkreiskarte Rosenheim

 

Wohngruppe Aschau

Homepage der Einrichtung

Unser Profil

Wohnen:

Aschau im Chiemgau liegt im ländlichen Bereich des Landkreises Rosenheim zwischen München und Salzburg, Chiemsee und Kampenwand, im Tal der Prien. Der reizvolle oberbayerische Luftkurort mit hohem Freizeitwert ist mit PKW und öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar.
Jeder Bewohner der Therapeutischen Wohngruppe verfügt über ein gut ausgestattetes, möbliertes Einzelzimmer mit Bad/Dusche und WC. Neben Gemeinschaftsküche, Esszimmer und Fernsehraum, stehen Aufenthaltsraum mit Terrasse sowie Gruppenräume und Garten im großzügig ausgelegten Haus zur Verfügung. Über Einrichtung und Gestaltung der Einzelzimmer kann selbst entschieden werden.

Arbeit und Beschäftigung:

Neben dem sozialtherapeutischen Gruppenangebot ermöglicht bereits die Notwendigkeit der Organisation des Zusammenlebens die Einübung bzw. Wiedereinübung sozialer Fertigkeiten. Ziel ist die Autonomie in Teilbereichen (Wohnen, Kochen, Einkaufen, Freizeitgestaltung, Teilnahme am öffentlichen Leben, Umgang mit Dritten, Behördengänge etc.). Hospitalisierungsfolgen und Defizite bezüglich Durchhaltevermögen, Interessenfindung und Entscheidungsfähigkeit, sowie Kontakt- und Konfliktfähigkeit werden im therapeutischen Milieu geübt. Arbeits- und Beschäftigungstherapie über den Rahmen der Organisation des täglichen Lebens ist nicht Inhalt des therapeutischen Programms.

Sozialtherapeutisches Gruppenangebot:

Im Zentrum der therapeutischen Methodik steht sozialtherapeutische Gruppenarbeit im Sinne eines Social-Skill-Trainings bestehend aus folgenden Bausteinen: kognitives Training, Psychoedukation, Selbstbehauptungs- und Sicherheitstraining, Kommunikationstraining, Musiktherapie / Musikpädagogik, kreatives Gestalten etc.. Gesprächsgruppen, TZI, sowie Entspannungstechniken und körperorientierte Inhalte runden das therapeutische Angebot ab.
Es handelt sich um ein gestuftes Vorgehen welches das aktuelle Niveau / Vermögen des Einzelnen berücksichtigt und somit Über- bzw. Unterforderung durch gezielte Abstimmung des therapeutischen Programms vermeidet.

Freizeitangebot:

Neben gemeinsam geplanten Wochenendunternehmungen und Ausflügen bietet die Therapeutische Wohngruppe Aschau mehrmals im Jahr Wochenendfahrten, bzw. einwöchige Auslandsaufenthalte an. Zusätzlich ist die Teilnahme an speziellen therapeutischen Freizeitangeboten, wie z.B. Reitpädagogik/-therapie, Segeln, Kurse verschiedener Inhalte (Computerarbeit, handwerkliche Bereiche) möglich. Auch gemeinsame Abendgestaltung (Theater- und Konzertbesuche, Kinovorführungen, Tanzveranstaltungen) ist im therapeutischen Programm enthalten.

Besonderheiten:

Parallel zum Gruppengeschehen finden Einzelgespräche statt um persönliche Problematiken zu bearbeiten und in Krisen zu intervenieren. Familien- und Angehörigenarbeit werden im Bedarfsfall geleistet. Eine regelmäßige fachärztliche Betreuung in der Einrichtung sichert die medikamentöse Behandlung ab und versucht den Bewohner zusammen mit psychoedukativen Maßnahmen zum "Fachmann" seiner eigenen Erkrankung zu machen. Nächtlicher Bereitschaftsdienst steht in Krisen zur Verfügung.
Bei guter Stabilisierung besteht die Möglichkeit der Aufnahme in ein weiterführendes therapeutisches
Angebot.